Graue Häuserschluchten, Smogalarm, rostige Industrieruinen, überfüllte Autobahnknotenpunkte? Einst geprägt von Kohle und Stahl, ist das Ruhrgebiet im Herzen Nordrhein-Westfalens heute eine lebenswerte Kulturregion. Sie bietet eindrucksvolle Industriedenkmäler, Museen, Parks und rekultivierte Halden – so viele Freizeitziele, die in einem Jahresurlaub und an allen Wochenenden nicht abzuklappern sind.

Kommen Sie mit und begleiten Sie mich auf meinen Touren durch das Ruhrgebiet. Ich bereise ausgesuchte Orte und stelle diese in ausführlichen Dokumentationen vor. Sie sind verständlich erläutert und mit insgesamt über 5.000 Fotos, Grafiken und Karten illustriert. Ergänzt sind sie um ausführliche Anfahrtsbeschreibungen und nützliche Links, damit Sie bei Interesse den Besuch oder das Erlebnis einfach nachmachen können. Wählen Sie dazu bitte einfach eine der folgenden Rubriken aus.

   

Rad-, Wander- und Themawege im Revier    Zechen, Industrie und Infrastruktur    Museen, Ausstellungen, Zoos    Kunst, Landmarken und Aussichtspunkte

Themenseite Halden im Ruhrgebiet    Burgen, Schlösser und andere alte Gemäuer    Landschaften und Natur im Ruhrgebiet    Landschaften und Natur im Ruhrgebiet

      

23.09.17: Schloss Bodelschwingh in Dortmund
Es gehört mit seinen Erkern, Türmchen und der Lage inmitten einer großen, von Seerosen bwachsenen Wasserfläche sicherlich zu den schönsten Emscher-Schlössern der Region. Seine Schönheit und Ästhetik ist jedoch nicht die einzige Besonderheit – die Unzugänglichkeit ist die andere.

Normalerweise sind Schloss und der umgebende Park nicht für die Öffentlichkeit zugänglich, fast nicht einmal einsehbar. Es gibt jedoch wenige Ausnahmen, für die die das Haus bewohnende Familie zu Knyphausen die Tore öffnet. Eine solche Gelegenheit habe ich beim "Gartenflair" vor Kurzem genutzt. Freundlicherweise wurde für den neusten Beitrag auf dieser Seite die Genehmigung zur Veröffentlichung von Fotos gegeben.

Für den Weg zum Beitrag nutzen Sie bitte folgende Kategorien oder den Direktlink:

Natur Direkt zur Doku

Aktuell
► Schloss Bodelschwingh in Dortmund.

Anreise, Navigation, GPS & Co. in den Dokumentationen
Jeder Bericht zu den Sehenswürdigkeiten und Bergehalden auf den Internetseiten besitzt ausführliche Informationen zur besten Anreise mit dem Auto, dem Zug oder Fahrrad. Einige nützliche und zusätzliche Hinweise dazu bietet die folgende Informationsseite. Sie erklärt, was die GPS-Koordinaten bedeuten und was bei der Navigation zu beachten ist. Und auch die Nennung der Bushaltestelle VOR dem eigentlichen Ziel bekommt ihre Bewandtnis.

Anreise ins Ruhrgebiet

17.09.17: Ehemalige Halde Westerholt
Die Halden-Rubrik ist erweitert um die Vorstellung eines alten Haldenstandortes, der heute nicht mehr vorhanden ist. Die Themenseite widmet sich den zahlreichen abgetragenen Halden, die früher zum Ortsbild gehörten und hoch aus der Landschaft herausragten. An vielen Stellen sind heute neue Nutzungen der Gelände zu finden – vom Park bis zum Gewerbegebiet oder Wohnviertel. Thema der Woche ist die Halde, die sich gegenüber der Zeche Westerholt in einem Wohngebiet befunden hat. Sie befand sich direkt an der Stadtgrenze von Gelsenkirchen und Herten und hatte eine fünfeckige Grundform.

Natur Direkt zur Doku

Aktuell
► Herbstliche Ruinen der Eisenbahnbrücke in Wesel.

04.09.17: Halden-Hügel-Hopping HN – Haard und Oer
Erster erwanderter und auf diesen Seiten vorgestellter Themenwanderweg zu den Bergehalden im Kreis Recklinghausen und Bottrop ist der HN. Er führt als Rundweg über 18 km rund um Oer-Erkenschwick. Neben den Halden Ewald-Fortsetzung und General Blumenthal 8 thematisiert er auch die waldreiche Haard und eine alte Zechenbahnstrecke, auf der heute ein Radweg verläuft. Ich habe die Tour, die eigentlich ein Wanderweg ist, mit dem Fahrrad durchgeführt und bin stellenweise im weichen Sand der Haard stecken geblieben.

Radfahren und Wandern Natur Landmarken
Zechen und Industrie Direkt zur Doku

?!Wussten Sie schon, dass im Deilbachtal in Essen zahlreiche Relikte der Industrialisierung und Kohleförderung zu finden sind? ► Zum Beitrag

Letzte Änderung auf diesen Seiten: 23.09.2017

News-Archiv   News-Archiv     News-Archiv   News-Archiv   News-Archiv   News-Archiv

(c) S. Hellmann, M.Sc. • www.ruhrgebiet-industriekultur.de & www.halden.ruhr