Graue Häuserschluchten, Smogalarm, rostige Industrieruinen, überfüllte Autobahnknotenpunkte? Einst geprägt von Kohle und Stahl, ist das Ruhrgebiet im Herzen Nordrhein-Westfalens heute eine lebenswerte Kulturregion. Sie bietet eindrucksvolle Industriedenkmäler, Museen, Parks und rekultivierte Halden – so viele Freizeitziele, die in einem Jahresurlaub und an allen Wochenenden nicht abzuklappern sind.

Kommen Sie mit und begleiten Sie mich auf meinen Touren durch das Ruhrgebiet. Ich bereise ausgesuchte Orte und stelle diese in ausführlichen Dokumentationen vor. Sie sind verständlich erläutert und mit insgesamt über 5.000 Fotos, Grafiken und Karten illustriert. Ergänzt sind sie um ausführliche Anfahrtsbeschreibungen und nützliche Links, damit Sie bei Interesse den Besuch oder das Erlebnis einfach nachmachen können. Wählen Sie dazu bitte einfach eine der folgenden Rubriken aus.

   

Rad-, Wander- und Themawege im Revier    Zechen, Industrie und Infrastruktur    Museen, Ausstellungen, Zoos    Kunst, Landmarken und Aussichtspunkte

Themenseite Halden im Ruhrgebiet    Burgen, Schlösser und andere alte Gemäuer    Landschaften und Natur im Ruhrgebiet    Landschaften und Natur im Ruhrgebiet

 

17.08.18: Radeln am neuen Fluss – der Sesekeweg
Das Motto vom begradigten Abwasserkanal zum wieder naturnahen Fluss trifft nicht nur auf die Emscher zu. Im etwas kleineren Format hat auch die Seseke zwischen Bönen und Lünen im Kreis Unna eine Renaturierung erlebt. Am besten lässt sich der Wandel vom begleitenden Flussradweg beobachten, der ja schon seit einiger Zeit Thema auf diesen Seiten ist.

Durch eine teilweise Neubefahrung des Weges wird im Beitrag nun der Ostteil zwischen dem Beginn des Radweges und Bönen ausführlicher vorgestellt. Besucht werden der "Treffpunkt Sesekeweg", das Golddorf Flierich mit dem schönen Kirchplatz und Kinderbilder am Zaun.

Bitte benutzen Sie folgende Links oder den Direktlink für den Weg zum Artikel:

Halden Direkt zur Doku

Aktuell
► Kurz vorm Ziel am Seseke-Weg: Seepark Lünen.

Anreise, Navigation, GPS & Co. in den Dokumentationen
Jeder Bericht zu den Sehenswürdigkeiten und Bergehalden auf den Internetseiten besitzt ausführliche Informationen zur besten Anreise mit dem Auto, dem Zug oder Fahrrad. Einige nützliche und zusätzliche Hinweise dazu bietet die folgende Informationsseite. Sie erklärt, was die GPS-Koordinaten bedeuten und was bei der Navigation zu beachten ist. Und auch die Nennung der Bushaltestelle VOR dem eigentlichen Ziel bekommt ihre Bewandtnis.

Anreise ins Ruhrgebiet

11.08.18: Die Halden-Massen der Massen-Halde
Über 30 Grad, gnadenlose Sonnenstrahlen von einem nur von einzelnen Wolken unterbrochenem blauen Himmel. Kein Mensch außer mir unterwegs auf der großen Gräserfläche, die den Rest der Halde der Zeche Massener Tiefbau ausmacht. Der Rest der Halde liegt heute unter der nahen Autobahn A44 und wurde bei deren Bau vor einigen Jahrzehnten aufgebraucht. Die Gelegenheit zu einer Einladung in der Nähe habe ich genutzt für eine kurze Tour, die neue Fotos mit sich gebracht hat. Diese sind im alten Beitrag zur Halde, der schon seit 2010 besteht, ergänzt. Weiterhin beinhaltet er einen Bildvergleich von früher und heute, also mit der großen, herausragenden Bergehalde und dem heutigen Rest.

Halden Direkt zur Doku

Aktuell
► Aussichtspunkt in Hattingen-Blankenstein über der Ruhr.

05.08.18: Vom Herner Meer zur Alm: Die König-Ludwig-Trasse
Bahntrassenradwege verlaufen auf alten Eisenbahnstrecken, sind steigungsarm und meist kreuzungsfrei. Dabei führen sie ruhig auf direktem Wege von Ort zu Ort. Derlei Wege gibt es zahlreich im Revier, sind doch in den vergangenen Jahrzehnten viele früher aktive Güterbahnen stillgelegt worden. Einer dieser Wege ist der Radweg auf der König-Ludwig-Trasse vom Rhein-Herne-Kanal zur Schachtanlage in Suderwich. Schon seit einiger Zeit ist die "KLT" Thema auf diesen Seiten. In diesem Jahr ist jedoch ein neuer Abschnitt eröffnet worden. Nach einer Radtour auf dem Abschnitt und einer Verlängerung via Henrichenburg und den Emscherweg ist der Artikel überarbeitet.

Halden Halden Direkt zur Doku

?!Wussten Sie schon, dass auf der Halde Schurenbach eine riesige Stahlbramme im Wert von damals 1 Mio. DM steht? ► Zum Beitrag

Letzte Änderung auf diesen Seiten: 17.08.2018

News-Archiv   Anreise und GPS     Halden-Twitter     Links  Impressum   Datenschutz   Kontakt

(c) S. Hellmann, M.Sc. • www.ruhrgebiet-industriekultur.de & www.halden.ruhr