Graue Häuserschluchten, Smogalarm, rostige Industrieruinen, überfüllte Autobahnknotenpunkte? Einst geprägt von Kohle und Stahl, ist das Ruhrgebiet im Herzen Nordrhein-Westfalens heute eine lebenswerte Kulturregion. Sie bietet eindrucksvolle Industriedenkmäler, Museen, Parks und rekultivierte Halden – so viele Freizeitziele, die in einem Jahresurlaub und an allen Wochenenden nicht abzuklappern sind.

Kommen Sie mit und begleiten Sie mich auf meinen Touren durch das Ruhrgebiet. Ich bereise ausgesuchte Orte und stelle diese in ausführlichen Dokumentationen vor. Sie sind verständlich erläutert und mit insgesamt über 5.000 Fotos, Grafiken und Karten illustriert. Ergänzt sind sie um ausführliche Anfahrtsbeschreibungen und nützliche Links, damit Sie bei Interesse den Besuch oder das Erlebnis einfach nachmachen können. Wählen Sie dazu bitte einfach eine der folgenden Rubriken aus.

   

Rad-, Wander- und Themawege im Revier    Zechen, Industrie und Infrastruktur    Museen, Ausstellungen, Zoos    Kunst, Landmarken und Aussichtspunkte

Themenseite Halden im Ruhrgebiet    Burgen, Schlösser und andere alte Gemäuer    Landschaften und Natur im Ruhrgebiet    Landschaften und Natur im Ruhrgebiet

 

19.01.19: Ehemalige Halde Graf Bismarck VII / VIII
Von der benachbarten Haldenlandschaft Hoheward ist die Zentraldeponie im Emscherbruch kaum zu übersehen. Eine riesige Mülldeponie, teilweise schon begrünt, erhebt sich seit den 1960er Jahren aus dem Waldgebiet. Sie liegt auf dem Gelände der seinerzeit gerade stillgelegten Zeche Graf Bismarck VII / VIII.

Neben dem Zechengelände werden auch zwei Haldenflächen überragt. Sie sind Thema der Rubrik "Ehemalige Halden". Darin werden alte, heute nicht mehr sichtbare Halden durch historische und aktuelle Luftbilder näher vorgestellt. Mithilfe der interaktiven Grafik lässt sich die Situation damals mit der von heute einfach durch Mausklick vergleichen.

Bitte benutzen Sie folgende Links oder den Direktlink für den Weg zum Artikel:

Halden Direkt zur Doku

Aktuell
► RuhrtalRadweg bei Herdecke im Winter.

Anreise, Navigation, GPS & Co. in den Dokumentationen
Jeder Bericht zu den Sehenswürdigkeiten und Bergehalden auf den Internetseiten besitzt ausführliche Informationen zur besten Anreise mit dem Auto, dem Zug oder Fahrrad. Einige nützliche und zusätzliche Hinweise dazu bietet die folgende Informationsseite. Sie erklärt, was die GPS-Koordinaten bedeuten und was bei der Navigation zu beachten ist. Und auch die Nennung der Bushaltestelle VOR dem eigentlichen Ziel bekommt ihre Bewandtnis.

Anreise ins Ruhrgebiet

11.01.19: Der Max-von-der-Grün-Weg-Bericht
Mehr Bindestriche gehen nicht. Dabei ist der Weg, der nach einem Schriftsteller benannt ist, gar nicht so lang. Er verläuft auf der alten Güterbahnstrecke und verbindet die ehemaligen Schachtanlagen der Zeche Königsborn in Unna, Kamen und Bönen miteinander. Um dem tristen Winter etwas mehr "Grün" zu geben, ist eine kurze Fahrt auf dem Max-von-der-Grün-Weg im Beitrag zu dieser Großzeche ergänzt. Darin findet sich übrigens mit dem Schacht-VI-Weg auch noch ein weiterer Mini-Themenradweg in der Region östliches Ruhrgebiet. In einem Früher-Heute-Luftbildvergleich ist die Situation der Schachtanlage II im Verlauf der Tour dargestellt.

Halden Halden Direkt zur Doku

Aktuell
► Der Förderturm der Zeche Königsborn in Bönen "Ostpol".

06.01.19: Hengsteysee und Hohensyburg
Im Zuge der Modernisierung der Beiträge zu Rad- und Wanderwegen wurde nun auch die Beschreibung des Syburger Bergbauweges in Dortmund überarbeitet. Sie hat jetzt eine Übersichtskarte, die den Wanderweg, die im Text beschriebenen Tourenpunkte und Anschlüsse zum Uferweg kennzeichnet. In diesem Zusammenhang hat auch der Gesamtbeitrag zum Hengsteysee und zur Hohensyburg, in dem der Bergbauweg enthalten ist, ein Facelifting erhalten. Es gibt auch hier eine neue Übersichtskarte zum See und 15 km langen Uferweg. Sie ist interaktiv und lässt sich mit einer alten Karte aus dem 19. Jahrhundert überblenden, um die Situation des Ruhrtals vor und nach dem Anstau zum See zu erkennen.

Halden Halden Direkt zur Doku

?!Wussten Sie schon, dass es in einem alten Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg unter einer Halde ein Museum gibt? ► Zum Beitrag

Letzte Änderung auf diesen Seiten: 19.01.2019

News-Archiv   Anreise und GPS     Halden-Twitter     Links  Impressum   Datenschutz   Kontakt

(c) S. Hellmann, M.Sc. • www.ruhrgebiet-industriekultur.de & www.halden.ruhr