Graue Häuserschluchten, Smogalarm, rostige Industrieruinen, überfüllte Autobahnknotenpunkte? Einst geprägt von Kohle und Stahl, ist das Ruhrgebiet im Herzen Nordrhein-Westfalens heute eine lebenswerte Kulturregion. Sie bietet eindrucksvolle Industriedenkmäler, Museen, Parks und rekultivierte Halden – so viele Freizeitziele, die in einem Jahresurlaub und an allen Wochenenden nicht abzuklappern sind.

Kommen Sie mit und begleiten Sie mich auf meinen Touren durch das Ruhrgebiet. Ich bereise ausgesuchte Orte und stelle diese in ausführlichen Dokumentationen vor. Sie sind verständlich erläutert und mit vielen Fotos, Grafiken und Karten illustriert. Ergänzt sind sie um ausführliche Anfahrtsbeschreibungen und nützliche Links, damit Sie bei Interesse den Besuch oder das Erlebnis einfach nachmachen können. Wählen Sie dazu bitte einfach eine der folgenden Rubriken aus.

   

Rad-, Wander- und Themawege im Revier    Zechen, Industrie und Infrastruktur    Museen, Ausstellungen, Zoos    Kunst, Landmarken und Aussichtspunkte

Themenseite Halden im Ruhrgebiet    Burgen, Schlösser und andere alte Gemäuer    Landschaften und Natur im Ruhrgebiet    Landschaften und Natur im Ruhrgebiet

Aktuelle Hinweise zur Corona-Pandemie:
Derzeit sind Museen, Tierparks / Zoos und andere Freizeitangebote je nach Inzidenz-Wert geöffnet und erfordern z.T. eine vorherige Reservierung und / oder einen negativen Corona-Schnelltest. Bitte informieren Sie sich auf der in den Artikeln angegebenen offiziellen Internetseite der Einrichtung. Aktuelle Informationen bietet auch die Seite zur Schutzverodnung in NRW.

Als Vorschläge für derzeit mögliche Freizeitaktivitäten im Revier werden erst einmal ausschließlich neue Artikel veröffentlicht, die möglichst ruhige Orte in der freien Natur beschreiben oder Rad- oder Wandertourenvorschläge enthalten. Stand: 05.05.21

 

05.05.2021: Haldenfamilie in Hamm • Luftbilder
Der Beitrag mit den Halden Humbert und Kissinger Höhe, beide Teil der Hammer Haldenfamilie im Lippepark mit fünf Bergehalden in kurzer Entfernung zueinander, ist um einige Frühjahrs-Aufnahmen erweitert. Sie zeigen u.a. aktuelle Ausblicke von den "Haldenzeichen", den orangefarbenen Aussichtstürmen auf den Gipfeln.

Bitte benutzen Sie folgende Links oder den Direktlink für den Weg zum Artikel:

Natur Natur Direkt zur Doku

Einige Artikel sind außerdem mit weiteren Schrägluftbildern ausgestattet worden. Sie zeigen die jeweilige Situation sehr schön und nachvollziehbar aus der Vogelperspektive. Es betrifft quer übers Revier verteilt u.a. die Beiträge zur HOAG-Trasse, Schloss Cappenberg, die Ökostation Bergkamen und die Marina Rünthe, das Koepchenwerk am Hengsteysee oder Haus Weitmar.

Aktuell
► Frühling am Haldenzeichen der Halde Humbert in Hamm.

Aktueller Buchtipp*
Die Radkarten des ADFC im BVA-Verlag haben gerade im April 2021 eine neue Auflage erhalten. Sowohl das östliche als auch das westliche Ruhrgebiet sind neu erschienen und bieten neben Informationen zum neuen Knotenpunkt-System Radrevier.Ruhr auch GPS-Tracks. Mit einem Klick auf den Titel gelangen Sie zur Artikelseite bei Amazon. Die jeweils passenden Karten sind auch in den Beiträgen zu den Zielen zu finden.

Preis: 9,95 Euro • Landkarte

Anreise, Navigation und GPS, Tipps zur Tageswanderung & Co
Jeder Bericht zu den Sehenswürdigkeiten und Bergehalden auf den Internetseiten besitzt ausführliche Informationen zur besten Anreise mit dem Auto, dem Zug oder Fahrrad. Einige nützliche und zusätzliche Hinweise dazu bietet die folgende Informationsseite. Sie erklärt, was die GPS-Koordinaten bedeuten und was bei der Navigation zu beachten ist. Enthalten sind auch persönliche Tipps für eine Tageswanderung und eine Packliste für den Rucksack.

Anreise ins Ruhrgebiet

29.04.2021: Der Gehrenbach-Stausee in Schwerte
Als Sehenswürdigkeit im Ruhrgebiet, die man unbedingt besuchen muss, wird der Stausee des Gehrenbachs oberhalb von Schwerte sicherlich nicht in die Reiseführer eingehen. Doch gerade jetzt sind doch auch die ruhigen und unbekannten Orte beliebt, an denen man nicht auf all zu viele Menschen trifft und vielleicht ein wenig Ruhe in der aufblühenden Natur finden kann. Oder gedankenverloren dem plätschernden Überlauf des Vorstaubeckens lauscht.Der kleine Stausee soll Schwerte vor Hochwasser bewahren. Ein Weg führt über den Damm und um den See herum. Unmittelbar daneben liegt eine alte Siedlung für die Arbeiter der Eisenbahn in Schwerte-Ost.

Natur Direkt zur Doku

Aktuell
► Zechensiedlung Teutoburgia in Herne.

24.04.2021: Grüne Hügel unter Schnee – Der Erin-Park
Die erste große Radtour 2020 fand genau vor einem Jahr auf der "Grünen Acht" im Hügelland von Castrop-Rauxel statt. Mit ihr habe ich die letztjährige Saison begonnen. Ein Etappenziel war dabei auch der Erin-Park im Herzen der Stadt, der auf dem Gelände der alten Zeche Erin liegt. Im schneereichen Winter in diesem Jahr war ich abermals im Erin-Park unterwegs, dessen sonst so grüne Hügel eine Woche lang eher Eisberge waren und durch die dicke Schneedecke zum Rodeln genutzt wurden. Einige Aufnahmen vom Besuch mit für hiesige Verhältnisse selten gewordenen Ruhrpott-Motiven im Schnee bei blauem Himmel und Sonnenschein sind nun im Beitrag eingearbeitet.

Zechen Natur Kunst
Direkt zur Doku

Weitere neue oder veränderte Beiträge der letzten 30 Tage:
► Auf der Kleinbahntrasse zur Hasper Talsperre ► Zum Beitrag
► Seilscheibe, Denkmal und Halde Königsborn I ► Zum Beitrag
► Der Nordsternpark im Schnee ► Zum Beitrag
► Radtour auf dem "Ruhr-Lenne-Achter" Teil 1 ► Zum Beitrag
► Kunst und Fernsichten im Bornekamptal ► Zum Beitrag

Es zwitschert vonne Halden: Keine neue Doku oder Mitteilung dieser Internetseite verpassen, Fotos aus dem Revier sehen und jeden Mittwoch das #Bergfest mitfeiern – und vieles anderes mehr zum #Ruhrgebiet.

Twitter

Letzte Änderung auf diesen Seiten: 05.05.2021

News-Archiv   Anreise und GPS     Halden-Twitter     Links  Impressum   Datenschutz   Kontakt

* Affiliate- / Werbelink. Mehr Informationen dazu in der Datenschutzerklärung.
(c) S. Hellmann • www.ruhrgebiet-industriekultur.de & www.halden.ruhr