Graue Häuserschluchten, Smogalarm, rostige Industrieruinen, überfüllte Autobahnknotenpunkte? Einst geprägt von Kohle und Stahl, ist das Ruhrgebiet im Herzen Nordrhein-Westfalens heute eine lebenswerte Kulturregion. Sie bietet eindrucksvolle Industriedenkmäler, Museen, Parks und rekultivierte Halden – so viele Freizeitziele, die in einem Jahresurlaub und an allen Wochenenden nicht abzuklappern sind.

Kommen Sie mit und begleiten Sie mich auf meinen Touren durch das Ruhrgebiet. Ich bereise ausgesuchte Orte und stelle diese in ausführlichen Dokumentationen vor. Sie sind verständlich erläutert und mit vielen Fotos, Grafiken und Karten illustriert. Ergänzt sind sie um ausführliche Anfahrtsbeschreibungen und nützliche Links, damit Sie bei Interesse den Besuch oder das Erlebnis einfach nachmachen können. Wählen Sie dazu bitte einfach eine der folgenden Rubriken aus.

   

Rad-, Wander- und Themawege im Revier    Zechen, Industrie und Infrastruktur    Museen, Ausstellungen, Zoos    Kunst, Landmarken und Aussichtspunkte

Themenseite Halden im Ruhrgebiet    Burgen, Schlösser und andere alte Gemäuer    Landschaften und Natur im Ruhrgebiet    Landschaften und Natur im Ruhrgebiet


 

13.01.2022: Die Halde 7 – damals und heute
Zum beliebten #ThrowbackThursday, an dem Bilder historischer Situationen vor allem in sozialen Medien gezeigt werden, gibt es auch in dieser Woche eine neue Ergänzung auf diesen Internetseiten. Sie betrifft die Halde 7 im Norden von Essen, ein Zipfel der Haldenlandschaft im Brauck.

Im Herbst habe ich die Halde 7 zunächst besucht und die bisherigen Fotos von ihr im Artikel ausgetauscht. Auf ihrem Gipfel steht heute eine Betonstele, die auch an vielen anderen Orten in Essen Aussichtspunkte markiert und uns hin und wieder in einigen Themen-Artikeln begegnet (z.B. Kettwiger Panoramasteig). Ergänzt ist der erneuerte Beitrag um eine historische Aufnahme der Halde, als diese noch eine kleine Kette von hintereinanderliegenden Spitzkegeln mit einer Seilbahn war.

Bitte benutzen Sie folgende Links oder den Direktlink für den Weg zum Artikel:

Halden Direkt zur Doku

Aktuell
► Denkmal am Bahntrassenradweg auf der König-Ludwig-Trasse.

Aktueller Buchtipp: SUP-Guide
Für die Stand-up-Paddeler ist ein umfassender Guide erschienen, der sich mit dem Stehpaddeln auf Gewässern in NRW und auch im Ruhrgebiet befasst (Ruhrstauseen, Kanäle, Ruhr u.a.). Mit Tipps zur Anreise und zum Einstieg, örtliche Regelungen sowie nützliche Hinweise über Orte zum Ausleihen und für die Einkehr und Sehenswürdigkeiten unterwegs.

Preis: 16,90 Euro • 168 Seiten

Anreise, Navigation und GPS, Tipps zur Tageswanderung & Co
Jeder Bericht zu den Sehenswürdigkeiten und Bergehalden auf den Internetseiten besitzt ausführliche Informationen zur besten Anreise mit dem Auto, dem Zug oder Fahrrad. Einige nützliche und zusätzliche Hinweise dazu bietet die folgende Informationsseite. Sie erklärt, was die GPS-Koordinaten bedeuten und was bei der Navigation zu beachten ist. Enthalten sind auch persönliche Tipps für eine Tageswanderung und eine Packliste für den Rucksack.

Anreise ins Ruhrgebiet

08.01.2022: Von Ruhr zu Ruhr auf der Elbschetalbahn
Seit vielen Monaten wird der Bahntrassenradweg des Monats auf diesen Seiten vorgestellt. Im Januar wird damit die Runde des "Von Ruhr zu Ruhr"-Radwegs vollendet, die neben der bereits bekannten Bahnstrecke Hattingen-Wuppertal auch auf den Strecken Schee-Silschede und der Elbschetalbahn verläuft. Die letzten beiden werden nun näher vorgestellt. Die Bahnstrecke Schee-Silschede erschloss Zechen im Bereich Haßlinghausen. Aufmerksame Lesende dieser Seiten kennen den Bereich bereits von den Bergbauwanderwegen Deutschlandweg und Montanweg. Die Elbschetalbahn führt auf dem befahrbaren Abschnitt von Albringhausen ins Ruhrtal nach Bommern. Auf dem RuhrtalRadweg wird die große Runde von insgesamt 60 km Länge zum Ausgangspunkt in Hattingen vollendet.

Radfahren und Wandern im Ruhrgebiet Direkt zur Doku

Aktuell
►Auch im Winter reizvoll: Radfahren an den Flüssen im Revier.

02.01.2022: Kleinhalden im Mansfelder Land
Wir beginnen das neue Jahr direkt mit einem Blick über den Tellerrand. Bereits vor einigen Wochen wurden an dieser Stelle die "Pyramiden", die großen Spitzkegel-Halden des Kupferschieferbergbaus in der Umgebung von Eisleben in Sachsen-Anhalt in einem neuen Artikel vorgestellt. Nun hat dieser Beitrag eine erste Erweiterung erhalten. Der Blick richtet sich neben den großen Pyramiden jetzt auch auf die Kleinhalden, die in großer Zahl vom früheren Bergbau erhalten sind und an vier Orten ganze Kleinhaldenlandschaften bilden. Ich habe drei von ihnen in meinem Urlaub in der Region besucht und stelle diese nun näher vor.

Halden Direkt zur Doku

Weitere neue oder veränderte Beiträge der letzten 30 Tage:
► Ehemalige Halden in Bottrop ► Zum Beitrag
► Ein Wanderweg zur eigenen Besinnung im Revier ► Zum Beitrag
► Ein Hauch Küsten-Landschaft im Rombergpark ► Zum Beitrag
► Die Kalihalde Lehrte bei Hannover ► Zum Beitrag
► Wanderwege "Auf der Spur der Kohle" in Sprockhövel ► Zum Beitrag

Es zwitschert vonne Halden: Keine neue Doku oder Mitteilung dieser Internetseite verpassen, Fotos aus dem Revier sehen, jede Woche das #Bergfest mitfeiern und den #ThrowbackThursday – und vieles anderes mehr zum #Ruhrlaub im Revier.

Twitter

Letzte Änderung auf diesen Seiten: 13.01.2021

News-Archiv   Anreise und GPS     Halden-Twitter     Links  Impressum   Datenschutz   Kontakt

* Affiliate- / Werbelink. Mehr Informationen dazu in der Datenschutzerklärung.
(c) S. Hellmann • www.ruhrgebiet-industriekultur.de & www.halden.ruhr